Jahresausklang / Weihnachtsfeier

Veröffentlicht von

Die Weihnachtsfeier des Gemischten Chores > Mein Chor< Eintracht Wasserlos begann mit 2 Chorstücken:  “Oh Heiland reiß die Himmel auf” und “Nun kommt der Heiden Heiland”. Alfons Heilmann resümierte dann mit einem kurzen Jahresrückblick die Höhepunkte des Vereinsjahres, in dem musikalisch nicht nur die 5. Bergmesse und der Festgottesdienst “10 Jahre Ökumene” in Kälberau im Mittelpunkt standen. Ein Novum in 2017 stellte das 1. Abendständchen im Kirschgarten dar- und hätte der Wettergott mitgespielt, wäre dies sicherlich die emotionale Veranstaltung im Spätsommer geworden. So mußte man kurzerhand ins Marienheim umziehen, was die Veranstaltung trotzdem zu einem Erfolg werden ließ.
Die monatlich angebotenen Wanderungen und Touren sorgen ebenso für Abwechslung, wie der entspannte und gesellige Ausflug an die Mainschleife mit den Orten Volkach, Sommerach und Nordheim.
Insgesamt ein sehr gutes Jahr, was auch den Probenfleiß angeht. Jeweils 2 erste, zweite  und dritte Plätze wurden bei den Damen vergeben. Platz 1 teilt sich Elli Gollas gemeinsam mit Christine Gotthart; Platz 2 Luzia Bonnefoit mit Maria Reising und Platz 3 Katharina Gollas mit Helga Brandner. Bei den Herren auf Platz 1 wie seit vielen Jahren Günter Mammitzsch gefolgt auf Platz 2 von Günther Bauer. Den dritten Platz teilt sich Alfred Fleschhut mit Werner Fürst.
Insgesamt hat sich der Probenbesuch deutlich verbessert, so Heilmann, was sicher auch an den sehr gut und spannend arrangierten Proben durch den Dirigenten Herrn Roland Pfarr liegt, der bei der Eintracht nun im 2. Jahr den Ton angibt.
“Wir sind dankbar und froh, sie als Chorleiter zu haben”, dankte Heilmann Roland J. Pfarr für sein Engagement. Gleiches gelte  auch  für Franziska Vulpius, welche für die Stimmbildung im Chor Verantwortung übernommen hat. “Ein echt tolles Team, das wir da haben!”,  so Heilmann.
Im zweiten Teil der Feier standen Ehrungen verdienter Mitglieder im Fokus. Die zweite Vorsitzende Petra Nitsche konnte gemeinsam mit  Alfons Heilmann,  Gisela Holtkamp, Doris Hubert, Christel Heilmann und Karl Orth jeweils für jeweils 25 Jahre Vereinszugehörigkeit und Engagement ehren. “Wir sind stolz solche tatkräftigen Mitglieder zu haben!”,  bilanzierte Heilmann die Verdienste der Geehrten.
Im Rahmen der Ehrungen durch den Maintal Sängerbund wurden die beiden Mitglieder Rudolf Grammig und Alfred Fleschhut für jeweils 40 Jahre aktives Singen geehrt. Beiden wurde zu dieser Ehrung kräftig applaudiert, verbunden mit dem Wunsch noch viele Jahre am Probenbesuch teilzunehmen.
In seiner Laudatio zu den Geehrten appellierte Alfons Heilmann an die jungen Menschen, sich nicht technisch-hochaufgerüstet im Zimmer zu verstecken, sondern sich in der Vereinsarbeit im Allgemeinen zu engagieren und im Besonderen der Musik  Denn ohne Musik,  ohne die Chöre in den Gemeinden wäre das Vereinsleben ein wenig ärmer. Die Jugend muss sich engagieren, sonst wird das Thema Verein ein auslaufendes Modell. Und das wäre für jeden Ort schade.

Mit einem gemeinsamen Abendessen, 2 weiteren Chorvorträgen: “Advent ist ein Leuchten” und “Fröhliche Weihnacht überall” sowie einer lustigen Weihnachtsgeschichte von Claudia Dünemann und weiteren gemeinsam gesungenen Liedern, fand die diesjährige Weihnachtsfeier einen besinnlichen  und ruhigen Ausklang.